Warum www.buchland.ch?
Oft werde ich gefragt, warum sie gerade bei
meiner Internetbuchhandlung einkaufen sollten:

1. Sie wissen, wer hinter buchland.ch steht
2. Sie erhalten einen monatlichen Newsletter
3. Rascher und professioneller Service
4. Faire Preise für alle Bücher

Christoph Held, Bewohner

Der Zürcher Arzt, der als Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich arbeitet, beschreibt einfühlsam in seinen Aufzeichnungen von Bewohnern und ihren Veränderungen.

Der neue Duden
In diesen Tagen ist die neue Ausgabe der deutschen Rechtschreibung erschienen. Dieses Werk mit 5000 neuen Stichwörtern ist trotz Internet immer noch sehr wichtig für unseren Alltag.


Martin Suter und Stephan Eicher

Universal und der Diogenes Verlag veröffentlichen am 25. Oktober gemeinsam das «Song Book»: Eine CD von Stephan Eicher zu Songtexten von Martin Suter.


Das neue Buch des Grossmünsterpfarrers Christoph Sigrist
Anna Reinhart unterstützte ihren Ehemann, den Reformator Ulrich Zwingli in ihrem Leben sehr. Christoph Sigrist, der Grossmünsterpfarrer zeichnet in seinem Buch "Anna Reinhart und Ulrich Zwingli" das Leben und Wirken dieses aussergewöhnlichen Paares. Das Buch erscheint Ende August 2017.


Florence Hervé/Thomas Schmidt, Wasserfrauen
In Bild und Wort werden über zwanzig Frauen aus einem Dutzend europäischer Länder in den unterschiedlichsten Süßwasserlandschaften vorgestellt – an Flüssen,Bächen, Seen, Schluchten, Mooren, Schneefeldern – oder an Brunnen, Wassermühlen, Schleusen, Kanälen und Staudämmen. Eine fasszinierende Reise mit der Germanistin Florence Hervé und dem Fotografen Thomas Schmidt.



An den folgenden Lesungen werde ich mit einem Büchertisch dabei sein:

www.kaufleuten.ch
6. November 2017 Lize Spit

Literaturhaus Zürich

26. Oktober: Federica de Cesco
27. Oktober: Schweizer Buchpreis


USZ Zürich
23. September: 7. Internationales Symposium Ess- und Gewichtsstörungen

57. Aerztekongress Davos
8.-10. Februar 2018


Tipp der Woche:

Markus Maeder/Regula Jaeger, Fussgang. Von zu Hause
über alle Berge bis ans Ende der Schweiz

  Info/bestellen
NZZ Libro
300 Seiten, Abbildungen Fr. 44.00

Das Bündel packen und gehen. Wohin auch immer, jeden Tag ein Stück. In einem Tagebuch halten Markus Maeder und Regula Jaeger in Texten und Bildern fest, was sie auf einem Fussgang über alle Berge in sieben Etappen und vier Jahreszeiten erleben. Dem nördlichen Alpenkamm entlang überqueren sie auf Alpwegen und Saumpfaden rund ein Dutzend Pässe von Zürich bis nach Genf. Die zwei Fussgänger bewegen sich durch eine Welt, die man leicht übersieht, weil sie so nahe liegt. Sie erkunden, wie die Leute abseits der Städte ihren Alltag erleben und warum die Bergkantone oft so anders ticken. Aus beiläufigen Gesprächen und Beobachtungen am Wegrand ergibt sich eine Momentaufnahme der Schweiz, wie sie in keinem Wanderbuch und in keiner Zeitung steht - und die doch so bestimmend ist für unser Lebensgefühl.

 

 

OBEN
ZURÜCK ZUR STARTSEITE